Allgemeine Geschäftsbedingungen

All­ge­mei­ne Ge­schäfts­be­din­gun­gen

1.
All­ge­mei­nes

1.1.
An­bie­ter

Möbel Resing, In­ha­ber Ste­phan Resing, Ro­sen­stra­ße 5, 48691 Vre­den, UST-ID-Nr. DE 81 5035 414, Fi­nanz­amt A­haus, Te­le­fon 02564/829882, E-Mail: info@moebel-resing.de.

1.2.
Gel­tung der AG

Al­le Ge­schäfts­be­zie­hun­gen, wel­che zwi­schen Möbel Resing und de­ren Kun­den ent­ste­hen, wer­den auf der Grund­la­ge der nach­fol­gen­den All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen (AGB) in ih­rer zum Zeit­punkt der Be­stel­lung gül­ti­gen Fas­sung ge­führt, so­weit er kei­ne in­di­vi­du­el­len schrift­li­chen Ver­trag­sa­bre­den ge­trof­fen sind. In­di­vi­du­el­le schrift­li­che Ver­trag­sa­bre­den ge­hen die­sen All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen vor.

1.3.
Kun­de (Käu­fer)/Ver­brau­cher und Un­ter­neh­mer

Kun­de (Käu­fer) im Sin­ne die­ser Ge­schäfts­be­din­gun­gen ist so­wohl der Ver­brau­cher als auch der Un­ter­neh­mer, so­weit et­was an­de­res nicht be­stimmt ist. Ge­mäß § 13 Bür­ger­li­ches Ge­setz­buch ist Ver­brau­cher je­de na­tür­li­che Per­son, die ein Rechts­ge­schäft zu ei­nem Zwe­cke ab­schließt, der we­der ih­rer ge­werb­li­chen noch ih­rer selbst­stän­di­gen be­ruf­li­chen Tä­tig­keit zu­ge­rech­net wer­den kann. Ge­mäß § 14 Bür­ger­li­ches Ge­setz­buch ist Un­ter­neh­mer ei­ne na­türl­iche Per­son oder ju­ris­ti­sche Per­son (z.B. Ge­sell­schaft mit be­schränk­ter Haf­tung, Ak­ti­en­ge­sell­schaft) oder ei­ne rechts­fä­hi­ge Per­so­nengesellschaft (z.B. Kom­man­dit­ge­sell­schaft, Ge­sell­schaft bür­ger­li­chen Rechts, of­fe­ne Han­dels­ge­sell­schaft), die bei Ab­schluss ei­nes Rechts­ge­schäfts in Aus­übung ih­rer ge­werb­li­chen oder selbst­stän­di­gen be­ruf­li­chen Tä­tig­keit han­delt. So­weit von der Per­son des "Kun­den" oder des "Käu­fer" in männ­li­cher Form die Re­de ist, ist hier­mit auch die weib­li­che Kun­din oder die weib­li­che Käu­fe­rin ge­meint.

2.
Ver­trags­spra­che

Für den Ver­trags­schluss steht aus­schließ­lich die deut­sche Spra­che zur Ver­fü­gung.

3.
Prei­se, Fäl­lig­keit, Zah­lungs­wei­se

3.1.
Prei­se

Im Kauf­preis sind die ge­setz­li­che Mehr­wert­steu­er so­wie even­tu­el­le Ver­käu­fer­ge­büh­ren ent­hal­ten. Der Kauf­preis ver­steht sich inklusive Ver­pa­ckungs- und Ver­sand­kos­ten, sofern nicht anderweitig de­ren ge­nau­er Be­trag bei je­der Pro­dukt­dars­tel­lung ge­son­dert aus­ge­zeich­net ist. Mit Ak­tua­li­sie­rung der In­ter­net-Sei­ten wer­den al­le frü­he­ren Prei­se und sons­ti­ge An­ga­ben über Wa­ren un­gül­tig. Maß­ge­blich ist je­weils die zum Zeit­punkt der Be­stel­lung gül­ti­ge Fas­sung.

3.2.
So­weit nichts wei­te­res ver­ein­bart ist, ist der Kauf­preis nach Zu­gang der Bes­tä­ti­gungs-E-Mail im E-Mail-Post­fach des Kun­den so­fort fäl­lig. Zahlt der Kun­de in­ner­halb von 30 Ta­gen nach Fäl­lig­keit nicht, be­fin­det er sich in Ver­zug, wenn der Kun­de mit der Bes­tä­ti­gungs-E-Mail ei­ne Rech­nung oder gleich­wer­ti­ge Zah­lungs­auf­stel­lung er­hal­ten hat und auf die Fol­gen der nicht frist­ge­rech­ten Zah­lung hin­ge­wie­sen wor­den ist.

3.3.
Zah­lungs­wei­se

Zur Be­zah­lung bie­tet Möbel Resing die Mög­lich­keit des Kaufs auf Rechnung(Billsafe), Zah­lung per Vo­rkasse Bank­über­wei­sung, Pay­Pal, Nachnahme, Kre­dit­kar­te(Skrill), Sofortüberweisung(Skrill) und Giropay(Skrill).

4.
Zustandekommen des Kaufvertrags

Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes An-gebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ / „zahlungspflich-tig bestellen“ geben Sie eine verbindli-che Bestellung der im Warenkorb ent-haltenen Waren ab. Die Bestätigung des Eingangs Ihrer Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Be-stellung unmittelbar nach dem Absen-den durch automatisierte E-Mail. Mit dieser E-Mail-Bestätigung ist der Kauf-vertrag zustande gekommen.

5.
Ge­fah­rü­ber­gang

5.1
Ge­fah­rü­ber­gang bei Ver­brau­chern

So­weit der Kun­de pri­vat han­deln­der Ver­brau­cher ge­mäß Nr. 1.3. die­ser AGB ist, geht die Ge­fahr des zu­fäl­li­gen Un­ter­gangs und der zu­fäl­li­gen Ver­schlech­te­rung der Wa­ren mit Über­ga­be der Sa­che auf den Kun­den über.

5.2.
Ge­fah­rü­ber­gang bei Un­ter­neh­mern

Die Ge­fahr des zu­fäl­li­gen Un­ter­gangs und der zu­fäl­li­gen Ver­schlech­te­rung der Wa­re geht, so­weit der Kun­de ge­mäß Nr. 1.3. die­ser AGB ist, mit der Aus­lie­fe­rung der Sa­che an die zur Aus­füh­rung der Ver­sen­dung be­stimm­te Un­ter­neh­mung auf den Kun­den über. So­weit es sich bei dem Käu­fer um ei­nen Un­ter­neh­mer han­delt, ist der Er­fül­lungs­ort der Haupt­sitz von Möbel Resing.

5.3.
Ge­fah­rü­ber­gang bei An­nah­me­ver­zug

Die Ge­fahr geht auch dann auf den Käu­fer über, wenn sich die­ser in An­nah­me­ver­zug be­fin­det.

6.
Ei­gen­tums­vor­be­halt

Möbel Resing be­hält sich das Ei­gen­tum an der Kauf­sa­che vor, bis der je­wei­li­ge Kauf­preis und die je­wei­li­gen Ver­sand­kos­ten voll­stän­dig be­zahlt sind.

7.
Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tage ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

Einfach Einrichten, Inhaber Stephan Resing, Rosenstraße 5, 48691 Vreden

Telefax: +49 (0)2564/8298-82

                E-Mail: info@moebel-resing.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das hier zum Download bereitgestellte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmitteilung, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umfang mit ihnen zurückzuführen ist.

Rücksendekosten im Fall des Widerrufs

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 100 EUR geschätzt..

8.
Trans­port­schä­den

Soll­ten ge­lie­fer­te Ar­ti­kel of­fen­sich­tliche Ma­te­ri­al- und Hers­tel­lungs­feh­ler auf­wei­sen, wo­zu auch Trans­port­schä­den zäh­len, so re­kla­mie­ren Sie bit­te sol­che Feh­ler so­fort ge­gen­über dem Zus­tell­mi­tar­bei­ter, der den Ar­ti­kel an­lie­fert und da­nach bei Möbel Resing. Bei klei­ne­ren Be­schä­di­gun­gen ver­mer­ken Sie die­se Be­schä­di­gun­gen bit­te auf dem Lie­fer­schein. Bei grö­ße­ren oder of­fen­sicht­li­chen Be­schä­di­gun­gen ver­wei­gern Sie bit­te die An­nah­me.

9.
Ge­währ­leis­tung

Die Ge­währ­leis­tungs­an­sprü­che des Kun­den rich­ten sich nach den ge­setz­li­chen Be­stim­mun­gen. Möbel Resing ge­währt dem Kun­den kei­ne ei­ge­ne Be­schaf­fen­heits- oder Halt­bar­keits­ga­ran­tie im Sin­ne von § 443 Bür­ger­li­ches Ge­setz­buch auf die an­ge­bo­te­nen Wa­ren. Der Kun­de kann der Pro­dukt­be­schrei­bung ent­neh­men, ob ei­ne Her­stel­ler­ga­ran­tie be­steht, die ne­ben die Ge­währ­leis­tungs­an­sprü­che tritt. Ga­ran­tie­an­sprü­che aus ei­ner Her­stel­ler­ga­ran­tie be­grün­den ein ei­ge­nes Rechts­ver­hält­nis zu dem Her­stel­ler und sind di­rekt die­sem ge­gen­über gel­tend zu ma­chen.

10.
Um­ver­pa­ckun­gen

Ge­mäß § 6 Abs. 1 Satz 6 und 7 Ver­pa­ckungs­ord­nung (Ver­packV) wird nach­fol­gen­der Hin­weis er­teilt: Ein­ach-Ein­rich­ten ist da­zu ver­pflich­tet, Ver­pa­ckun­gen von Pro­duk­ten, die nicht das Zei­chen ei­nes Sys­tems der flä­chen­de­cken­den Ent­sor­gung (wie et­wa dem "Grü­nen Punkt" der Dua­les Sys­tem Deutsch­land AG oder dem "RE­SY"-Sym­bol, zu tra­gen, zu­rück­zu­neh­men und für de­ren Wie­der­ver­wen­dung oder Ent­sor­gung zu sor­gen. Zur wei­te­ren Klä­rung der Rück­ga­be kann sich der Kun­de bei sol­chen Pro­duk­ten mit Möbel Resing un­ter der Num­mer 1.1. die­ser AGB ge­nann­ten Ad­res­se in Ver­bin­dung set­zen. Möbel Resing nennt dem Kun­den dann ei­ne kom­mu­na­le Sam­mel­stel­le oder ein Ent­sor­gungs­un­ter­neh­men in der Um­ge­bung des Kun­den, das die Ver­pa­ckun­gen kos­ten­frei ent­ge­gen nimmt. Soll­te dies nicht mög­lich sein, hat der Kun­de die Mög­lich­keit, die Ver­pa­ckung an Möbel Resing zu sen­den. Die Ver­pa­ckun­gen wer­den von Möbel Resing wie­der ver­wen­det oder ge­mäß den Be­stim­mun­gen der Ver­pa­ckungs­ve­rord­nung ent­sorg.

11.
Bild­rech­te

Al­le Bild­rech­te lie­gen bei Möbel Resing oder Drit­ten. Ei­ne Ver­wen­dung, auch nur aus­zugs­wei­se, oh­ne schrift­li­che Zu­stim­mung, ist nicht ge­stat­tet.

12.
An­wend­ba­res Recht/Ge­richts­stand

Für die­se Ge­schäfts­be­din­gun­gen so­wie die Ge­schäfts­be­zie­hun­gen zwi­schen dem Ver­käu­fer und Käu­fer gilt das Recht der Bun­des­re­pub­lik Deutsch­land. An­de­re na­tio­na­le Rech­te so­wie das in­ter­na­tio­na­le Kauf­recht wer­den aus­ge­schlos­sen. Diese Rechtswahl gilt nur insoweit, als dass dadurch nicht zwingende anwendbare Verbraucherschutz-vorschriften des Staates, in dem der Verbraucher zum Zeitpunkt seiner Bestellung seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen werden. Er­fül­lungs­ort ist Haupt­sitz von Möbel Resing. Für sämt­li­che ge­gen­wär­ti­gen und zu­künf­ti­gen An­sprü­che aus der Ge­schäfts­ver­bin­dung mit Kauf­leu­ten ein­schließ­lich Wech­sel- und Scheck­for­de­run­gen ist aus­schließ­li­cher Ge­richts­stand der Haupt­sitz von Möbel Resing. Der glei­che Ge­richts­stand gilt, wenn der Käu­fer kei­nen all­ge­mei­nen Ge­richts­stand im In­land hat, nach Ver­trags­schluss sei­nen Wohn­sitz oder ge­wöhn­li­chen Auf­ent­halts­ort aus dem In­land ver­legt oder sei­nen Wohn­sitz oder ge­wöhn­li­cher Auf­ent­halts­ort zum Zeit­punkt der Kla­ge­er­he­bung nicht be­kannt ist.

Stand der AGB: 01.03.2015

Möbel Resing, Vreden

D9/22938